SUPERSAMPLE-Künstler: Interview mit Timo Brunkhorst

Im Rahmen der „SUPERSAMPLE: Pixels at an exhibition“ Videospiel Kunstausstellung stellen wir einige der Künstler kurz vor.

Heute: Im Interview der Designer Timo Brunkhorst aus Hamburg, Deutschland.

Bitte stell dich kurz vor:
Timo Brunkhorst, Geb. in Winsen Luhe 1984. Ende der 90er hat Graffiti mein Herz erobert – Um sich ausleben / ausdrücken zu können. Meine Homebase ist Hamburg.

Wie hast du dir deine Techniken angeeignet bzw. welche verwendest du?
Try and error / Erfahrung und Experimente.

Welches Interesse verfolgst du in deinen Arbeiten?
Aktuell: Klare Strukturen, Makellose Optik, Evolution

Nylon Mario Bros. Cheep-Cheep
Objekt: „Nylon Mario Bros. Cheep-Cheep“ ( 26 x 26 cm Nylon cord on acryl glass )

Wo oder wie findest du Inspiration zu deinen Werken?
Im Alltag.

Wo schaust du dir am liebsten Kunst an?
Überall.

Welcher Gegenstand ist aus deinem Atelier nicht wegzudenken?
Der Zollstock.

Was verbindet dich mit dem Thema Spiele?
Fast mein gesamtes Leben.

Objekt: Mario Cut 3D by Philipp York Martin & Timo Brunkhorst

Wo würdest du am liebsten deine Werke in einer Ausstellung sehen?
Nicht an der Decke 😉

Woran arbeitest du gerade?
An einem weiterem Activision Patch.

Objekt: River Raiders Patch Remake (45 x 35 cm Spraypaint and wood)

Vielen Dank lieber Timo und weiterhin viel Erfolg bei deinen Arbeiten.

Besuche Timo Brunkhorst unter: https://www.timobrunkhorst.de/

Das Interview führte Oliver Knagge im Sommer 2016.

Vorheriger Beitrag
SUPERSAMPLE-Künstler: Interview mit Verena Cojic

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü